Workshop Resilienz und Zukunft

In Vorbereitung im Großraum Reutlingen

Dieses Projekt ist entstanden durch eigenes Erleben verschiedener Schicksalsschläge,
durch den Wunsch, Erfahrungen und Erkenntnisse weiterzugeben
und
um dadurch Menschen, die ähnliches erlebt haben oder durchleben, Unterstützung und Hilfe anzubieten. Für ihren neuen Weg.

Schicksalsschläge, wie Trennung, Verlust oder Tod…

● erzeugen Schockzustände,
● lassen uns Situationen verleugnen,
● und neuen Realitäten ohnmächtig gegenüber stehen,
● verursachen mitunter endlose Trauer,
● machen zornig und wütend
● und können zur Depression führen.

Rainer: Ich kenne das und habe Wege gefunden, dies alles zu verarbeiten und ein neues, bereicherndes und glückvolles Leben zu führen.
Durch meinen Weg, mit meinen Tränen, meiner Verzweiflung, meiner Verweigerung der neuen Realität gegenüber und meinen Erkenntnissen und schlussendlich meiner Akzeptanz entstand zuerst ein Buch, dann dieses Projekt „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Der Workshop (du bist nicht allein)

Hilfe zur Selbsthilfe“ soll das Stichwort sein.

Wir haben am eigenen Leib und in vielen Gesprächen erfahren müssen, dass Trauer und Leid, wenn man auf sich gestellt ist, alleine schwierig zu verarbeiten sind und einsam machen können. Unsere Mitmenschen, Freunde und Bekannte oder auch die Arbeitskollegen wissen nicht unbedingt mit dieser Situation umzugehen. Woher auch. Keiner ist in solchen Dingen trainiert, versiert und in Übung.

Jeder geht mit Abschied, Trennung, Trauer, einem Verlust völlig individuell um. Manche treten die Flucht nach vorne an, andere wiederum verkriechen sich ins Schneckenhaus.

Im Workshop möchten wir daher aufzeigen, dass das Leben grundsätzlich weiter geht, sicherlich anders, vielleicht gänzlich neu.

Wir wollen zeigen, wie das sein kann, wie es gestaltbar ist, wie man/frau wieder auf die Beine kommt, das Leben wieder als solches erkennen kann.

Darum soll es gehen: Was können wir gemeinsam füreinander, miteinander, zusammen erreichen… damit ein (neues) Leben Wirklichkeit wird, ein jeder seinen (neuen) Weg finden kann.

In kleiner Gruppe, später gerne vernetzt, geben wir die Möglichkeit des Austauschs, des Annehmens, des Gebens und des Nehmens.

Wir stellen den Rahmen und führen, behutsam, einfühlsam und vielleicht auch richtungsweisend. Und wir hoffen, dass unser Buffet für jeden Workshop-Teilnehmer etwas Wertvolles bereit hält.